Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder 24.11.2019


Aktueller Pfarrbrief




Singen macht Spaß


Offenes Singen von Kinderliedern mit Gemeindereferentin Brigitte Burbach und Pfarrerin Simone Heider-Geiß,

ein gemeinsames Angebot der evangelischen und katholischen Klinikseelsorge im Klinikum Hanau.


Montag:


04. November  2019

18. November 2019


 um 16.15 Uhr


in der Kinderstation, Haus K, Spielzimmer der Station K 22



Singen tut gut


Offenes Singen von geistlichen und weltlichen Liedern mit Gemeindereferentin Brigitte Burbach und Pfarrerin Simone Heider-Geiß, ein gemeinsames Angebot der evangelischen und katholischen Klinikseelsorge im Klinikum Hanau.


Montag:


04. November  2019

18. November 2019


jeweils um 16.00 Uhr


in der Neurologie Haus N, Station 35





Sternsinger St. Nikolaus aus Steinheim besuchten das Klinikum am 12.01.2018

Sternsinger im Klinikum Hanau


„Wir kommen daher aus dem Morgenland“ – mit diesem Sternsingerlied haben sich Kinder und Jugendliche der Pfarrgemeinde St. Nikolaus in Steinheim aufgemacht, um den Segen Gottes und seine Nähe zu den kranken Menschen, aber auch zu den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ins Klinikum nach Hanau zu bringen.

In der Klinikkapelle wurden sie eigens für ihre besondere Aufgabe von der katholischen   Klinikseelsorgerin Brigitte Burbach mit einer Segensfeier ausgesandt. „Wir sind sehr froh und dankbar, dass ihr auch in diesem Jahr wieder zu uns ins Klinikum kommt“, so Brigitte Burbach. „Dadurch setzt ihr im Rahmen eurer Sternsingeraktion einen ganz besonderen Akzent: Ihr erfreut mit eurem Besuch und euren Liedern die kranken Menschen ganz besonders. Mit der Botschaft der Weihnacht bringt ihr die Liebe Gottes, sein Licht und die Hoffnung zu den Menschen. Gleichzeitig erbittet ihr Gottes Segen und Beistand für das Neue Jahr.“ Den ganzen Nachmittag zogen die Sternsinger über die Stationen, bevor sie glücklich und zufrieden   den Heimweg antraten.


 
 

Nikolausfeier in der Kinderklinik des Klinikums Hanau 10.12.2017

 
 

Große Augen haben die kleinen und großen Kinder der Klinik- und Jugendmedizin des Klinikum Hanau  gemacht, als Bischof Nikolaus in seinem Gewand mit Mitra und Stab auf die Station K22 gekommen ist und gemeinsam mit ihnen, Eltern, Geschwistern sowie Mitarbeitern des Klinikum Weihnachtslieder gesungen hat. Oberarzt Dr. med. Bernhard Bungert begrüßte den Nikolaus herzlich und lud ihn ein, eine Geschichte zu erzählen. Gestiftet vom Kinderklinik-Förderverein "Sterntaler" bekam jedes Kind eine kleine Überraschungstüte. Organisiert wird die jährliche Feier seit über zehn Jahren von der katholischen Klinikseelsorge. 


Ökumenischer Gedenkgottesdienst für früh verstorbene Kinder und Jugendliche

Am Sonntag, dem 26. November 2017 (Ewigkeitssonntag, Christkönig) fand in Hanau wieder der alljährliche Ökumenische Gedenkgottesdienst der Evangelischen und Katholischen Kirche in der Region Hanau statt. Er wand sich insbesondere an Menschen, die ein Kind, ein Enkelkind, eine Schwester oder einen Bruder viel zu früh verloren haben. Der Gottesdienst stand in diesem Jahr unter dem Thema „Stolpersteine können Wegbereiter werden“.

 

Der Gottesdienst in der Christuskirche Hanau wurde gestaltet von Pfarrerin Simone Heider-Geiß und Pfarrer Hans-Joachim Roth (beide evangelische Krankenhausseelsorger im Klinikum Hanau) sowie Pfarrer Uwe Hahner (katholischer Pfarrer in Bergen-Enkheim und Ehe-, Familien- und Lebensberater). In bewährter Weise begleitete der Chor „TonArt“ aus Hochstadt die Feier musikalisch.  Im Anschluss daran bestand im Vorraum der Kirche bei Tee und Kaffee die Möglichkeit zu Austausch und Gespräch.



Sternsinger 2017

Was seit vielen Jahren gut ist, muss man nicht verändern! So waren auch am 6. Januar 2017 die Sternsinger der Pfarrei St. Nikolaus aus Steinheim im Klinikum unterwegs. Nach der Aussendung durch die Klinikseelsorgerin Brigitte Burbach machten sich die fleißigen Sänger auf den Weg über die Stationen und brachten den Segen.


Neue Modalitäten

Wenn Sie im Klinikum Hanau als Patient aufgenommen wurden, werden Ihre Daten aus Datenschutzgründen nicht automatisch an die Klinikseelsorge weitergeleitet. Das führt dazu, dass Sie unter Umständen keinen Besuch von uns erhalten. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung unbedingt Ihre Konfession an - nur dann erhalten wir den Hinweis, dass Sie stationär aufgenommen wurden. Normalerweise besuchen wir die uns gemeldeten Patienten. Dennoch kann es sein, dass das Meldewesen - und damit auch unser Besuch bei Ihnen -  nicht zeitnah stattfindet. Wenn Sie Besuch wünschen, lassen Sie uns bitte über die Station oder über die Pforte eine entsprechende Nachricht zukommen. Vielen Dank!


Klinikseelsorger im Interview

Offenes Singen für Patientinnen / Patienten und Angehörige

 

Gotteslob online

 

Katholisch werden